Aktuelle Neuigkeiten

Probleme in der Klasse gemeinsam lösen – ein Projekttag im Jahrgang 5

ProTag19
18.01.2018

Zwei Klassen des Jahrgang 5 nahmen nun an einem Projekttag zum Thema „Probleme in der Klasse erkennen und gemeinsam lösen“ teil. Im Rahmen des Projektes „Fit für die Klassengemeinschaft“ hatten alle 5. Klassen schon im Spätsommer an einem Projekttag teilgenommen. Themen waren damals Freundschaft, Streit und Mobbing.

An dem zweiten Projekttag ging es nun darum, fit für den Klassenrat zu werden und zu lernen, wie man Probleme erkennt und die richtigen Lösungen dazu findet.

Anhand von verschiedenen Problemgeschichten aus dem schulischen Alltag, überlegten die Schüler*innen zunächst, was genau das Problem in der jeweiligen Geschichte war. Dabei ging es um Beleidigungen, Gerüchte, StrProTag1eit mit Freunden, Pöbeleien, Diebstahl und Ärger wegen schlechter Noten.

Anschließend sollten Ideen dazu gesammelt werden, was man in solch einer Situation alles tun kann und überprüfen, welche der Ideen die beste ist. Dabei sollten die Schüler*innen überlegen, was passiert, wenn sie sich für eine der Lösungen entscheiden.

In RollenspieleProTag3n konnten die Lösungsschritte dann ausprobiert werden.

Am Nachmittag ging es dann für zwei Stunden in die Sporthalle, wo die Klasse verschiedene Aufgaben gemeinsam lösen sollte. Begonnen wurde mit „Hand auf Herz“. Hier sollten zwei Gruppen möglichst schnell versuchen, eine Reihe von Karten zu „verbauen“, indem diese jeweils zwischen zwei Körperteile geklemmt wurden. Nach diesem „warming up“ ging es weiter mit einer Vertrauensübung. Bei der „Welle“ ging es darum, so schnell wie möglich durch eine Gasse zu laufen, welche die Schüler*innen gebildet hatten. Dies erforderte Mut und Vertrauen, da die Mitschüler*innen ihre Arme erst kurz vorher fallen ließen.

Die Hauptaufgabe war dann, einen Schatz von einer kleinen Insel in einem „Säureteich“ zu bergen. Die Gruppe musste sich zunächst beraten, wie sie das anstellen wollte. Der Säureteich durfte dabei nicht betreten werden und die giftigen Dämpfe konnten auch die Augen verätzen. Die Gruppe hatte für die Bergung ein Tau, ein Klettergeschirr, eine Augenbinde sowie ProTag12Handschuhe zur Verfügung.

Zuvor musste die Gruppe sich auf eine Vorgehensweise einigen, was in der großen Gruppe nicht ohne Probleme ablief. Jetzt zeigte sich, ob die Schüler*innen aus dem Vormittagsprogramm etwas mitgenommen hatten. Zuhören und Ausredenlassen waren hier gefragt, aber auch Ideen mussten gemacht ProTag17und dann natürlich eine Entscheidung getroffen werden.

Schließlich packten alle mit an und ein Kind konnte mithilfe des Klettergeschirrs an das Tau gehängt werden und sich über den Säureteich hinweg zur kleinen Insel bewegen, auf der sich der Korb mit dem Schatz befand. Alle mussten das Kind mit Worten dirigieren, damit der Korb geborgen werden konnte. Der Schatz wurde natürlich direkt unter den erfolgreichen Schüler*innen aufgeteilt!

Am Ende waren sich alle Schüler*innen einig, dass es ein toller Tag war und viel Spaß gemacht hat. Beide Klassen haben nun das nötige Rüstzeug, um ihre Anliegen in der Klasse gut lösen zu können.

BrK

ProTag23ProTag15ProTag18ProTag16ProTag21ProTag22ProTag20ProTag11ProTag4ProTag14ProTag13ProTag5ProTag10ProTag6ProTag7ProTag7

Suchen in ...
Ergebnis ...